Donnerstag, 31. Dezember 2015

Gelesen: Wulferan: Der dunkle Held

Kurz vor dem Jahreswechsel stelle ich euch noch ein neues Buch vor, das ich für Blogg dein Buch lesen durfte:


Das Buch wurde freundlicherweise von hockebooks kostenfrei zur Verfügung gestellt. Hier findet ihr weitere Informationen und könnt es auch gleich bestellen: klick. Eine Leseprobe kann man sich dort ebenfalls anzeigen lassen. Vielen Dank nochmal für das Rezensionsexemplar.

Beschreibung
In Armut geboren, als Sklave gedient, als Gladiator gekämpft, und nun auf der Flucht – Wulferans Leben war bisher wahrlich kein Zuckerschlecken. Und das wird sich auch nicht ändern. Die Halbelbenzauberer, Qel’tar genannt, haben ihren besten Kopfgeldjäger, Tyronnimus Tarlin, auf ihn angesetzt. Dem berüchtigten und genialen Großmeister im Zirkel der Jagd gelingt es, Wulferan in eine Falle zu locken. Doch der ehemalige Gladiator entkommt gemeinsam mit der Walküre Kira noch während des Gefängnistransports. Beide teilen dasselbe Schicksal: Sie gehören beide einem fast ausgestorbenen Volk an und beide sind von den Qel’tar geächtet. Kira weiß von einer bevorstehenden Entdeckung der Zauberer, mit der sie sich zu den totalen Herrschern emporschwingen werden. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, ein mörderischer Kampf entbrennt zwischen Wulferan und Tyronnimus. Und während der eine über Truppen und Macht verfügt, hat der andere nur wenige Verbündete auf seiner Seite …
(Quelle: Blogg dein Buch)

Autor
Kilian Braun ist 1979 in München geboren. Er ist als Buchhaltungssachbearbeiter in München angestellt. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Neugier und Faszination an der Thematik »Fantasy« wurden bereits in der Jugend geweckt und dauern ungemindert bis heute an. Romane, Filme und Spiele aus dem Bereich der Fantastik haben seit vielen Jahren einen festen Platz bei den Interessen des Autors. Neben Pen&Paper-Rollenspielen entstand eine Begeisterung für das Mittelalter und der Besuch von Mittelalterfesten mit der ganzen Familie darf jedes Jahr nicht fehlen.
Schon früh wurden erste schriftstellerische Versuche in Form von Kurzgeschichten und eigenen Rollenspielabenteuern unternommen, welche die Lust am Schreiben aufrecht erhielten und kontinuierlich steigerten. Inzwischen hat die Schriftstellerei einen festen Platz im Alltag eingenommen und jede Geschichte soll besser als die vorherige erzählt werden.
(Quelle: Blogg dein Buch)

Das Buch
Das Ebook hat 360 Seiten und wurde am 30 Oktober 2015 bei hockebooks veröffentlicht. Rechtschreib- oder Satzfehler sind mir nicht aufgefallen.

Meinung
Ich liebe Fantasybücher. Die Bücher von Trudy Canavan zum Beispiel habe ich verschlungen, und auch viele andere Autoren konnten mich bisher faszinieren und in fremde und ferne Welten eintauchen lassen. Als ich also bei Blogg dein Buch von diesem neuen Roman las und den Zuschlag bekam war ich natürlich begeistert. Leider legte sich diese Begeisterung recht schnell als ich anfing zu lesen und mich, je weiter die Handlung fortschritt, immer mehr dazu zwingen musste das Buch auch wirklich fertig zu lesen. 
Zum Inhalt brauche ich dank des Klappentextes nicht mehr viel sagen, er beschreibt die Handlung eigentlich ganz gut. Mein Problem mit diesem Buch war auch nicht die Geschichte an sich, denn die ist eigentlich ganz interessant und recht Fantasy-typisch und passend. Mein Problem war eher, dass ich absolut keine Beziehung zum Protagonisten aufbauen konnte. Ich hasse es, in Geschlechterklischees zu sprechen, aber es kam mir vor, als ob das Buch für Männer geschrieben wurde. Die Gedankenwelt und Handlungen von Wulferan konnte ich oft nicht nachvollziehen, empfand viele Stellen im Buch als langweilig und die Geschichte insgesamt als eher flach. 
Was ich gut fand, war die Welt mit ihren verschiedenen Landstrichen, die unterschiedlichen Rassen, und dass es Magie in der Welt gibt, das mag ich bei Fantasy immer gerne.
Es tut mir wirklich Leid, dass ich keinen Bezug bekam, aber das Buch ist leider echt nicht mein Fall. Für eingefleischte Fantasy- und Rollenspielfans bestimmt geeignet, für mich hat da leider einiges gefehlt. Weil es aber doch ein paar Punkte gab, die ich gut fand, vergebe ich noch 3 von 5 Sternen.


1 Kommentar:

  1. Schade dass dich das Buch nicht so ganz gepackt hat... es steht momentan auf meiner Wuli :)
    Trudi Canavan finde ich auch klasse!

    LG,
    funne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :-)