Freitag, 2. Juni 2017

Gelesen: Das forensische Gemetzel

Für mich als Mini-Blogger ist es eine große Ehre, wenn Autoren meine Rezensionen ihrer Bücher lesen und mir dann auch noch schreiben um sich zu bedanken. So geschehen bei "Gas und Galle" mit der sehr netten Autorin A.C. Scharp. Umso mehr habe ich mich gefreut, als sie mir ihr neues Buch zur Rezension zur Verfügung stellte:


An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank dafür ♥. Hier findet ihr weitere Informationen und könnt das Buch bestellen: klick.

Beschreibung
Nichts ist mehr sicher, wenn die Normalen zum Problem werden

Der Alltag der forensischen Psychiatrie in Frackhausen ist beschaulich, bis sich ein Serienmörder entschließt, wieder in seine Heimat zurückzukehren.
Der muss weg! Da sind sich die Ehemänner seiner Opfer einig. Leider greifen sie zu Mitteln, die den Chefpsychologen der Klinik in arge Bedrängnis bringen. Der versucht, in einer Welt der Selbstdarsteller und Egomanen seine brüchige Fassade aufrechtzuerhalten.
Der Leser bleibt mit der Frage zurück: Sitzt die Gefahr wirklich nur hinter den hohen Mauern? Die forensische Psychiatrie, in der es drunter und drüber geht. Für Liebhaber der burlesken Absurdität.(Quelle: acscharp.com/)

Autor
Ich schreibe keine Krimis oder Thriller, sondern fühle mich bei Humor - durchaus schon mal schwarz - bis hin zum burlesken Wahnsinn zuhause. Wahrscheinlich ein Grund, warum ich keine Bestseller-Autorin werde. Ich glaube, mit diesem Genre ist das allgemein schwierig. Egal, das macht mir Spaß und dabei bleibe ich auch. Höchstens mal ein Krimi mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor. Das kann ich nicht ausschließen.

Ich würde mich kugelig freuen, wenn ich den ein oder anderen Leser unter euch erreichen kann. Wenn ihr Lust habt, besucht mich auf www.acscharp.com oder auf Facebook unter facebook.com/scharp.ac/.(Quelle: Amazon)

Das Buch
Das Taschenbuch hat 338 Seiten und wurde am 24. April 2017 auf der CreateSpace Independent Publishing Platform veröffentlicht. Es lässt sich flüssig lesen, Rechtschreib- oder Satzfehler sind mir nicht aufgefallen.

Meinung
Dass Autorin A. C. Scharp Bücher mit viel Humor und einer gewissen Schrägheit schreiben kann, hat sie bereits mit ihrem Debütroman "Gas und Galle" bewiesen. Ihr neuestes Buch "Das forensische Gemetzel" nimmt den Leser nun mit in die Welt einer forensischen Psychiatrie, in der tatsächlich nicht so ganz klar ist, ob nun die Patienten oder das Krankenhauspersonal verrückter ist. Da gibt es einen Anstaltsleiter, der seine Zeit am Liebsten fern von allen Mitarbeitern im Fitnessstudio oder auf Pornoseiten verbringt, eine nymphomane Therapeutin, der es ziemlich egal ist für wen sie nun gerade ihr Röckchen hebt, einen Arzt, dessen Methoden direkt aus Horrorfilmen zu stammen scheinen, eine vollbusige Schwester, die Jagd auf arme Chefpsychologen macht und ein Chefpsychologe, der sich auf einmal wünscht nie geboren worden zu sein. Dagegen wirken die forensischen Patienten doch ziemlich normal. Als wäre das noch nicht wild genug kehrt nun auch noch ein Serienmörder als neuer Patient in die alte Heimat zurück, in der er vor 15 Jahren vier Frauen ermordet hat. Klar, dass die vier Witwer das gar nicht lustig finden und versuchen, endlich Rache zu nehmen.

Trotz kleinerer Kritikpunkte am ersten Roman war ich schon allein aufgrund des Themas gespannt auf den zweiten. Psychiatrie bzw. Psychologie hat mich schon immer interessiert, und der Klappentext hat definitiv nicht zu viel versprochen. Die Autorin schafft es, vor allem dem Protagonisten einiges an Tiefe zu geben, und durch die Auflistung der handelnden Personen am Anfang des Buches fiel es mir dieses Mal auch nicht schwer, den Überblick zu behalten. Der schräge Humor und einige aberwitzige Situationen haben mich oft zum Lachen gebracht, und so war ich ein wenig traurig, als das Buch durchgelesen und die Geschichte zu Ende war. Am Liebsten würde ich noch mehr Geschichten rund um die Forensische Psychiatrie in Frackhausen lesen und so kann ich nicht anders als volle 5 Sterne für diesen herrlichen verdrehten Kriminalroman zu geben. Ich bin schon gespannt, ob und was als nächstes von Frau Scharp zu lesen sein wird. 😊


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar :-)