Freitag, 23. Dezember 2016

Gekritzelt: Schnelle Namensaufkleber - Tutorial

Nicht mehr lange bis Heilig Abend, da müssen die Geschenke noch schnell verpackt und beschriftet werden. Geschenkpapier ist immer reichlich vorhanden, doch wie bekomme ich die Namen auf die meist sehr farbigen Geschenkpapiere? Anhänger wären eine Möglichkeit, doch unser Hund liebt Schilder und hat mich vorletztes Jahr ziemlich ins Schwitzen gebracht als er die Gelegenheit nutzte und durch die sonst geschlossene Bürotür schlüpfte und dort die Schilder von den meisten Geschenken abzupfte um darauf herumzukauen. Gut, dass ich noch im Kopf hatte wer was bekommen sollte und durch Ausschlussverfahren und Schütteln die Päckchen wieder zuordnen konnte.

Also lieber direkt beschriften, aber wie? Ein weißer Lackstift würde zum Beispiel gehen, aber hübsch ist das nicht. Ich liebe Handlettering... aber das scheidet leider auch aus, zumindest für die Namen selbst. In unserer Familie bringt noch das Christkind bzw. der Weihnachtsmann die Geschenke, deshalb werden die Namen in deutlichen Buchstaben auf die Pakete geschrieben. Die Kinder lieben es, die Pakete an die Anwesenden zu verteilen und finden es toll, wenn sie die Namen auch entziffern können.

Und dann kam mir eine Idee, die ich euch hier kurz zeigen möchte, vielleicht hilft sie ja dem ein oder anderen noch 😃 So sehen die fertigen Etiketten aus, es fehlen nur noch die Namen der Beschenkten:


Alles was ich brauchte hatte ich noch zu Hause:

  • eine Bastelschere
  • Tesafilm
  • weiße Klebe-Etiketten
  • Fineliner und Filzstift
Das ist alles. Die Bastelschere benutzte ich als Schablone für den Tannenbaum und fixierte den gewünschten Winkel mit etwas Tesafilm:



Die Schere wird auf eine Seite der Etiketten gelegt und mit dem Filzstift werden nun einfach Linien im Zickzack gezogen:


Dann nur noch ein Sternchen, Rahmen und Schriftzug mit dem Fineliner ergänzen und fertig ist der Namensaufkleber. Die Linien dürfen dabei auch gerne etwas wackelig oder krumm werden, das macht den Charme vom Handlettering bzw. kritzeln aus und macht jeden Aufkleber individuell.

Das Weiß hebt sich prima vom Untergrund ab, ein Aufkleber geht super schnell und ist dennoch ansehnlich (zumindest die erwachsenen Beschenkten werfen ja doch mal einen Blick auf die Geschenke bevor das Papier abgerissen wird, da darf es ruhig nett aussehen finde ich).



Viel Spaß beim kritzeln und Verschenken ♥

Liebe Grüße
Joya

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar :-)