Samstag, 5. November 2016

Gelesen: Das Erbe der Macht 1: Aurafeuer

Ein tolles neues Buch, das ich über   lesen durfte:



Das Buch wurde freundlicherweise von Greenlight Press kostenfrei zur Verfügung gestellt. Hier findet ihr weitere Informationen: klick und könnt es bestellen: klick. Vielen Dank nochmal für das Rezensionsexemplar.

Beschreibung
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Erlebe mit an, wie sich die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – gegen die Macht des Bösen stellen.

Das Erbe der Macht erscheint monatlich als E-Book und alle drei Monate als Hardcover-Sammelband.(Quelle: Blogg dein Buch)

Autor
"Lern erst mal was Gescheites, Bub." Nein, das war nicht der erste Satz, den ich nach meiner Geburt hörte, das kam später. Geboren wurde ich am 21.03.1982 in Landau in der Pfalz. Gemäß übereinstimmenden Aussagen diverser Familienmitglieder wurde aufgrund der immensen und andauernden Lautstärke, die ich als winziger "Wonneproppen" an den Tag legte, ein Umtausch angemahnt. "Mamma, können wir ihn nicht zurückgeben und lieber einen Hund nehmen?"

Glücklicherweise galt hier: Vom Umtausch ausgeschlossen. Es folgt also eine glückliche Kindheit und turbulente Jugend. Natürlich verrate ich hier keine weiteren Details, das würde zum einen den Spannungsbogen kaputtmachen, zum anderen bleibt dann nichts mehr für meine Memoiren übrig.(Quelle: Blogg dein Buch)

Das Buch
Das Ebook hat 334 Seiten und wurde am 30. September 2016 als Fantasyroman bei Greenlight Press veröffentlicht. Es lässt sich flüssig lesen, Rechtschreib- oder Satzfehler sind mir nicht aufgefallen.

Meinung
Wie schon bei seinen bisherigen Serien wie "Heliosphere 2265" und "Ein M.O.R.D.s-Team" handelt es sich auch bei Suchaneks neuestem Projekt um eine Buchreihe, die in regelmäßigen (kurzen) Abständen fortgesetzt wird. Die Bücher der Serie "Das Erbe der Macht" erscheinen im Monatsrhythmus und alle drei Monate soll es einen Sammelband als Hardcover-Sammelband geben. Dieses Konzept war mir schon aus einer früheren Rezension bekannt, und ich finde es nach wie vor interessant. So kann der Leser für kleines Geld feststellen, ob die Geschichte interessant ist und zum Weiterlesen anregt, und mich beschleicht dabei immer ein leicht nostalgisches Gefühl wie damals, als ich immer auf das neueste Lustige Taschenbuch gewartet habe :-)

Dementsprechend gespannt war ich auf diese neue Reihe und ich wurde nicht enttäuscht. Nach dem ersten Drittel hatte ich mich ins Buch eingelesen und in der Welt einigermaßen zurecht gefunden. Der Leser ist am Anfang genau wie der Protagonist Alexander Kent ahnungslos, was sich da für eine neue Welt vor ihm entfaltet. Neue Begriffe wie Essenzstäbe (statt Zauberstäbe) oder Nimags (=Nicht-Magier, also normale Menschen), Gebräuche und viele neue Gesichter, das ist schon ziemlich verwirrend. Doch dann nimmt die Geschichte Fahrt auf und hat mich richtig gepackt. Auch die geliebten trockenen Antworten, Wortwitze und Anspielungen, die ich bereits von Suchaneks Figuren gewohnt bin, sind wieder dabei und brachten mich beim Lesen regelmäßig zum Lachen. Schon beim Spruch mit Hogwarts (das ja eigentlich im Harry Potter-Universum zu Hause ist), musste ich sehr schmunzeln.

Kurz gesagt: Absolute Leseempfehlung, ich bin gespannt wie die Geschichte sich weiter entwickelt und vergebe volle Punktzahl. Die nächsten beiden Bände liegen jedenfalls schon auf meinem Lesestapel. ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar :-)