Sonntag, 31. Juli 2016

Gelesen: Sharj und das Wasser des Lebens

Dieses tolle Kinderbuch durfte ich über Literaturtest lesen:


Das Buch wurde freundlicherweise kostenfrei zur Verfügung gestellt. Hier findet ihr weitere Informationen: http://www.lovelybooks.de/autor/Audrey-Harings/Sharj-und-das-Wasser-des-Lebens-1245654038-w/. Vielen Dank nochmal für das Rezensionsexemplar.

Beschreibung
Für Sharj ist es ein Tag wie jeder andere. Doch plötzlich ist sie mit ihrem Freund José in einer vollkommen anderen Welt. Dort soll sie den König retten. Als Elfe und Drache stürzen die beiden von einem Abenteuer in das nächste und müssen gegen böse Wesen kämpfen. Der Drache wird entführt, da ist es gut, dass Sharj, die Elfe, bereits zwei Freunde gefunden hat, die ihr helfen möchten, José aus den Fängen der bösartigen Stumps zu befreien. Während Sharj sich in dieser fantastischen Welt behauptet, schmieden ihre Pflegeeltern einen teuflischen Plan, um Sharj für immer loszuwerden.(Klappentext)

Autor
Audrey Harings wurde 1969 in Trier geboren. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern, einem Neffen, vier Katzen und zwei Hunden an der südlichen Costa Blanca (Spanien).
Die Idee zu diesem Buch hatte sie bereits 2005. Inspiriert wurde sie durch eine Keramikfigur, die im Schaufenster eines Möbelladens stand. Als sie die Figur sah, eine Elfe auf einem Drachen reitend, flog ihr die Geschichte sozusagen in den Kopf. Sie konnte gar nichts dagegen tun. Nachts träumte sie weitere Kapitel. Nach einigen Tagen kaufte ihr Mann die Figur. Und so begann sie zu schreiben, erst voller Enthusiasmus, dann langsamer – und als sie selbst zwei wundervolle Töchter hatte, vollendete sie die Geschichte schließlich.
Sharj und das Wasser des Lebens ist das erste Buch dieser Fantasyreihe.(Quelle: Amazon)

Das Buch
Das Taschenbuch hat 244 Seiten und wurde am 7. Juni 2016 bei Books on Demand veröffentlicht.

Meinung
Sharj war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn sie es nicht leicht hat. Ihre Pflegeeltern haben Sharj aufgenommen weil sie reichlich Geld geerbt hat, nutzen sie aus und lassen sie Hausarbeiten verrichten, die eigentlich Aufgabe der Pflegemutter wären, doch Sharj macht das alles trotzdem und bleibt immer nett dabei. Auch ihr bester Freund José hat ein reines Herz, und so werden die beiden bei einem Ausflug für ein Schulprojekt von einem wunderlichen Hasen ausgewählt, um die verborgene Welt voller Elfen, Drachen und anderer Wesen vor dem bösen König aus dem Nachbarland zu retten. Gut, dass Sharj den wunderlichen Hasen getroffen hat, denn in der normalen Welt schmieden ihre Pflegeeltern einen finsteren Plan, um sie loszuwerden und trotzdem an ihr Geld zu kommen. Gut, dass ein kleiner weißer Hase manchmal auch ein ganz großer Retter sein kann.

Beim Lesen musste ich manchmal an andere Geschichten denken wie zum Beispiel Alice im Wunderland (der weiße Hase und die andere Welt), doch diese Geschichte ist dann doch ganz anders umgesetzt und ich fand sie sogar als Erwachsene noch spannend und sehr charmant. Ich bin gespannt, wie es mit Sharj und Josè weiter geht.

Die Figuren finde ich gut beschrieben, zum Beispiel wurde Otto nicht nur durch sein Aussehen auf den Bildern unsympathisch, sondern auch durch die Beschreibung.

Die Schrift ist etwas größer und die empfohlene Altersangabe von 8-12 Jahre erscheint mir passend. Mir sind nur wenige kleine Fehlerchen aufgefallen, zum Beispiel ein Leerzeichen wo keines hingehört, aber darüber kann man gut hinwegsehen denke ich. Allerdings habe ich mich die ganze Zeit gefragt, wie man die Protagonistin wohl aussprechen soll. Ich habe mich dann für "Schari" entschieden.

Dieses Buch hat mich vor dem Lesen vor allem durch das Cover angesprochen, und als ich es dann in Händen hielt konnte ich noch viele weitere tolle Zeichnungen im selben Stil entdecken. Ganz am Anfang sind die Hauptfiguren der Geschichte mit kleinen Porträts abgebildet, und diese findet man auch immer wieder im ganzen Buch. Vor fast jedem (größeren) Kapitel findet sich eine Zeichnung mit kleinen Bildern der Figuren, die in dem Kapitel vorkommen, und einem großen Bild passend zum Inhalt, so dass man gleich ein wenig eingestimmt wird auf das was kommen wird. So ist dieses Buch nicht nur etwas zum Lesen, sondern auch zum anschauen.

Mein Fazit: ein schön gestaltetes Buch mit tollen Bildern, charmanten Hauptfiguren und einer spannend geschriebenen Geschichte. Von mir gibt es dafür 5 von 5 Sternen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar :-)