Freitag, 6. November 2015

Gehört: Die Scherben der Wahrheit

Heute stelle ich euch ein weiteres neues Hörbuch vor, das ich über Blogg dein Buch hören durfte:


Das Hörbuch wurde kostenfrei von JUMBO beziehungsweise GoyaLiT zur Verfügung gestellt und kann hier bestellt werden. Vielen Dank für mein Exemplar :o)

Beschreibung
Als Paul Hopwood die Schüsse hört, ist es bereits zu spät. Das Auto, auf das gefeuert wurde, kommt von der Fahrbahn ab, rast auf ihn zu und tötet ihn. Die Polizei geht davon aus, dass Paul das zufällige Opfer eines Initiationsritus wurde, wie er unter Jugendgangs keine Seltenheit ist. Doch die hochschwangere Helen kann nicht glauben, dass ihr Mann auf so sinnlose Weise ums Leben kam. Als sie eine unbekannte Nummer auf Pauls Handy entdeckt, steht Helen plötzlich vor der Frage: Wer war der Mann wirklich, mit dem sie ihr Leben geteilt hat?
(Quelle: Blogg dein Buch)

Autor
Mark Billingham, 1961 in Birmingham geboren, ist einer der international erfolgreichsten englischen Krimiautoren. Seine Bücher erscheinen in 25 Sprachen. "Die Lügen der Anderen" war in Großbritannien ein Nummer-1-Bestseller, der von Kritikern wie Lesern gleichermaßen gefeiert wurde. Mark Billingham wurde mit dem BCA-Award, dem Theakston's Award für den besten Krimi des Jahres und dem Sherlock Award für die beste Detektivfigur im britischen Kriminalroman ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Norden Londons und in Florida.
(Quelle: Blogg dein Buch)

Das Buch
Das Hörbuch hat eine Spielzeit von 05:21:25 und wurde am 22. September 2015 bei JUMBO veröffentlicht. Gesprochen wird es von Katja Danowski.

Meinung
Das Buch beginnt mit der Vorstellung der Hauptfiguren Helen und Paul und dessen Kumpel Theo. Wie im Klappentext schon verraten wird, ist Helen hochschwanger und steht kurz vor der Niederkunft, als Paul durch einen Autounfall ums Leben kommt. Helen glaubt nicht an einen einfachen Unfall, und beginnt Nachforschungen anzustellen. Dafür redet sie mit allen möglichen Leuten aus Pauls Umfeld und setzt Stück für Stück das Puzzle um Pauls Tod zusammen. Selbst als sie in den Wehen liegt macht sie noch weiter. Und an dieser Stelle wurde es für mich unglaubwürdig. Sie steckt den Tod ihres Verlobten und die Geburt einfach relativ emotionslos weg und ermittelt krampfhaft weiter? Das fand ich nicht sehr realistisch dargestellt.

Ich mag Hörbücher, das habe ich ja schon bei meiner letzten Hörbuchrezension geschrieben. Ich mag es, in eine Geschichte gesogen zu werden und dabei die Hände frei zu haben für stupide Dinge wie den Haushalt, Auto fahren, einkaufen oder Gartenarbeit. Voraussetzung dafür ist allerdings eine gute Geschichte und natürlich eine angenehme und passende Sprecherstimme. Katja Danowski finde ich als Sprecherin durchaus angenehm, aber in diesem Fall nicht ganz passend für die vielen verschiedenen Figuren, weil ich vor allem bei den männlichen Personen oft ratlos oder verwirrt war wer da gerade sprechen soll. Bedingt durch die vielen verschiedenen Figuren kann die Sprecherin da natürlich nur bedingt etwas dafür, vielleicht wäre hier eine Abwechslung mehrerer Sprecher sinnvoll gewesen.

Insgesamt fand ich die Geschichte eher leise, ohne viel Action und dazu ziemlich verworren, was wohl die Spannung hochhalten soll, mich aber eher verwirrt hat. Ich konnte der Geschichte nicht immer gut folgen und musste mich teilweise sehr konzentrieren. Das finde ich dann eher anstrengend als entspannend. Dennoch vergebe ich für das Hörbuch nicht zuletzt wegen der angenehmen Sprecherin drei von fünf Sternen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar :-)