Montag, 5. Oktober 2015

Genäht: Puschen und Utensilo

Letztes Wochenende war es schon wieder Zeit für einen Nähtreff unserer lokalen Nähgruppe, und weil wir eine neue Location ausprobiert haben ging es terminlich nicht anders zu legen als direkt zwei Wochenenden hintereinander. Meine Nähtasche war vom letzten Mal noch fast komplett gepackt, ich musste nur Stoffe und Schnittmuster tauschen und schon konnte es losgehen. Da ich beim letzten Mal so wenig geschafft habe (nichts wollte so richtig klappen) nahm ich dieses Mal nur zwei Schnittmuster mit, und die habe ich auch beide umgesetzt (yeah!).

Als erstes diese "Ballerinas mit Blatt" von Orimono. Ich habe dafür eine alte Jeans recycelt und als Futter grauen Baumwollfleece. Sie waren mir in meiner Kaufgröße ziemlich groß und etwas unförmig vorne an den Zehen, das werde ich beim nächsten Mal anpassen. Damit sie mir nicht vom Fuß fallen habe ich ein Gummiband eingezogen, jetzt sitzen sie ganz gut, sind warm und sehr bequem. Nur die Blätter zu wenden ist echt eine Herausforderung, der Rest lässt sich ganz gut nähen und ist auch gut beschrieben wenn man ein wenig Näherfahrung mitbringt :o)


Danach habe ich ein Utensilo für meine Wolle gemacht nach dem Schnittmuster "Big Beauty" von Shesmile. Ich häkele gerade an einer Mochila, eine bestimmte Art Tasche bei der die Farben mitgeführt und mit eingehäkelt werden. Im Urlaub hatte ich dabei die Wollknäule in einem Korb liegen, dich die einzelnen Stränge haben sich ständig hoffnungslos verheddert und ich musste ständig unterbrechen und enttüddeln. In diesem Utensilo liegen die Knäule nebeneinander und die Fäden werden durch einzelne Ösen nach außen geführt. So können die Knäule vielleicht noch im Innern etwas aneinander geraten, aber so schlimm wie ganz ohne Führung kann es (hoffentlich) nicht werden. Damit alles gut flutscht habe ich das Utensilo innen und außen aus Wachstuch gemacht, was sich beim Nöhen absolut als Nachteil herausgestellt hat. Dementsprechend unschön sehen die Nöhte teilweise auch aus, bei dem steifen und sperrigen Material konnte ich das nicht verhindern und mit der Hand nähen musste ich an manchen Stellen dann auch noch. Aber egal, es ist erstmal so wie ich es haben wollte und wartet nun auf den Praxistest :o)


Ansonsten hat uns allen die neue Location genauso gut gefallen wie die andere, wir haben diskutiert und gegessen und gearbeitet und gequatscht, auch unser Quotenmann war wieder mit Elan dabei und die Kinder haben friedlich gespielt und wurden abwechselnd bespaßt. Wir freuen uns schon alle auf das nächste Treffen Anfang November :o)

Diskussion und Spaß :)
Das reichhaltige Buffet, jeder der mag bringt einfach etwas mit
Kampf mit dem großen Schnittmuster der Big Beauty
Danke an Micha für die Genehmigung, seine Fotos von mir hochladen zu dürfen. Ich habe zwar zig Fotos von den anderen gemacht, aber sich selbst zu knipsen ist ja mal nicht so einfach ;o) Da einige aus der Nähgruppe etwas schüchtern sind gibt es hier nur wenige Fotos, da müsstet ihr also in unsere Gruppe kommen und am Nähtreffen teilnehmen wenn ihr mehr sehen wollt ;o)

Bis bald und schön fleißig sein
Joya

1 Kommentar:

  1. Boah ... Dein Utensilio ist ja der Hammer.
    Klasse Idee.

    Bis zum nächsten Mal,
    der Quotenmann-Micha ;)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :-)