Freitag, 16. Januar 2015

Augen auf


Wohl wahr. Auch wenn einem das ganz schön schwer fallen kann, schaut man sich alleine mal an, was in den ersten paar Wochen dieses Jahres schon in der Welt los war / ist. Ich möchte mich heute auf die schönen Kleinigkeiten konzentrieren und sie nicht unbemerkt vorbei fliegen lassen. Und ich bin dankbar, dass ich mir um so etwas Gedanken machen kann und weder hungern muss noch obdachlos oder in einem Krieg bin.

Nachdenkliche Grüße,
Joya

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar :-)